Wissenswertes über Arbeiterkammer und ÖGB

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

Im Frühjahr 2019 steht die AK-Wahl an!

Aufgrund der derzeitigen politischen Situation ist es uns besonders wichtig alle MitarbeiterInnen über den Aufgabenbereich, die Tätigkeiten und den Sinn der Arbeiterkammer zu informieren und schlussendlich natürlich auch für die AK-Wahl zu mobilisieren!

Deshalb möchten wir euch heute über die sozialpolitischen Errungenschaften der AK und des ÖGB informieren:

Sozialpolitische Errungenschaften von AK, ÖGB und Gewerkschaften

lg, euer Betriebsrat

Reminder zu den beiden Volksbegehren: 01.-08. Oktober 2018

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

Frauen-Volksbegehren

Frauenvolksbegehren

„Don’t smoke“-Volksbegehren

 

lg, euer Betriebsrat

 

neue KAV-Direktorin: Evelyn Kölldorfer-Leitgeb

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

Kölldorfer-Leitgeb ist neue KAV-Direktorin

„Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) hat eine neue Generaldirektorin: Die bisherige Stellvertreterin Evelyn Kölldorfer-Leitgeb ist zur neuen Chefin des städtischen Spitalbetreibers bestellt worden.“(wienorf.at)

siehe mehr

Eine ekelhafte Schlagzeile jagt die andere: Jetzt kommt die Medienzensur!

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

Pressespiegel zum Thema:

der Standard (24.09.2018) – Innenministerium beschränkt Infos für „kritische Medien“
die Presse (24.09.2018) – Innenministerium will Informationssperre für „kritische Medien“
kurier.at (24.09.2018) – Geheimpapier: Kickls brisante Medienkontrolle
kleine Zeitung (24.09.2018) – Polizei soll verstärkt über Sexualdelikte berichten – Info-Sperre für kritische Medien
msn.com (24.09.2018) – Kickl will Informationssperre für „kritische Medien“

apa (24.09.2018) – Stellungnahme zur aktuellen Berichterstattung über die Zusammenarbeit des BMI mit Medien

Wir sind entsetzt über diese weiteren Entwicklungen! und haben uns gerade deshalb entschlossen, darüber einen Pressespiegel zu machen!

lg, euer Betriebsrat

 

Standpunkt der AK zur Sozial­ver­sicher­ungs­reform

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

Warum ist die AK gegen die Reform?

„Ein funktionierendes System wird amputiert und zerstört. Durch die Zusammenlegungen werden die Leistungen nicht verbessert. Die Qualität der Gesundheitsversorgung steigt damit um keinen Millimeter. Im Gegenteil: Die AK befürchtet deutliche Einbußen bei der Versorgungsqualität. Die Zwangs­fusion soll in kürzester Zeit, innerhalb von nur neun Monaten durchgezogen werden. In dieser kurzen Zeit sollen neun Ge­biets­kranken­kassen und Teile des Hauptverbands zu einem riesigen Moloch fusioniert werden. Ein Fusions-Fiasko wird die Folge sein. Es ist zu befürchten, dass die übereilte Fusion der Kassen mehr kosten wird als sie bringt. Sie droht, zum teuren Milliardengrab zu werden. Ein Beispiel dafür ist die Fusion der Pensionsversicherungsanstalten 2003: Rechnungshofprüfungen bestätigen, dass durch die Fusion hunderte Millionen Euro an Kosten angefallen sind. Und die Verwaltungskosten sind nach der Fusion in der Pensionsversicherung übermäßig stark gestiegen.“ (Quelle: AKWien)      siehe mehr

lg, euer Betriebsrat