Archiv für den Monat: Juni 2017

AK-Test zu Roaming im EU-Urlaubsland

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

„Seit 15. Juni gilt für Handytarife: Im EU-Urlaubsland ist nicht mehr zu zahlen als zu Hause. Ein aktueller AK Test bei 22 Handyanbietern zeigt: Bei immerhin acht angebotenen Wertkartentarifen ist überhaupt kein Datenroaming möglich. Bei einem Vertragstarif ist Roaming total ausgeschlossen. Für 15 Anbieter gilt: Die fürs EU-Roaming gewährten, zuschlagsfrei nutzbaren Daten entsprechen der von der EU verlangten Mindestmenge. Immerhin gewähren sechs wesentlich mehr Daten, als sie müssten. “ (AK) siehe mehr

Wiedereingliederungsteilzeit (WIETZ)

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

„Nach einem langen Krankenstand ist die Rückkehr an den Arbeitsplatz oft schwierig. Um Rückfälle zu vermeiden und einen sanfteren Wiedereinstieg in den Berufsalltag zu ermöglichen, gibt es ab 1. Juli 2017 die Wiedereingliederungsteilzeit (WIETZ).“ (AK) siehe mehr

Arbeiten bei Hitze

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

„Auch bei 35 Grad Celsius im Schatten gibt es keine Hitzeferien für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. (…)
An heißen Tagen nehmen Leistungsfähigkeit und Konzentration jedoch deutlich ab. Das hat die Arbeitswissenschaft sowohl bei körperlichen Tätigkeiten als auch bei geistigen Tätigkeiten herausgefunden. An ‚Hundstagen’ sinkt die Arbeitsleistung um 30 bis 70 Prozent gegenüber Tagen mit ‚normalen’ Temperaturen. Gleichzeitig leidet die Arbeitsqualität, die Fehlerhäufigkeit und das Unfallrisiko steigen.“ (AK) Regelungen fürs Arbeiten bei Hitze siehe hier

Umfrage der FSG zum Thema Frauen und Zukunft der Arbeit

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

„Wir machen eine Umfrage zum Thema Frauen und die Zukunft der Arbeit. Uns ist dieses Thema sehr wichtig, weil wir mehr über Ihre Meinung zum Thema Arbeit erfahren möchten.“ (FSG Frauen) Hier der Link zur Umfrage

35 Stunden sind genug – Soziale Arbeit ist für uns alle wichtig

Dieser Beitrag wurde am von in
AKTUELLES veröffentlicht.

„Die Arbeit mit Menschen ist intensiv und herausfordernd. Sie braucht bessere Bedingungen. Mit einer 35-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich sollen die Beschäftigten im Sozialbereich nachhaltig entlastet werden.“ (GPA-djp) siehe mehr